Förderkreis Neue Orgel St. Bonifatius e. V.

Visitenkarten   



Dank Ihrer Hilfe ist die neue "Perle der Empore"

ein grandioses, ganz besonderes Instrument!


Unterstützen Sie die neue Orgel der

St. Bonifatius Kirche in Gießen.


Infos zur Orgelpatenschaft
Martin Schindler, stellv. Verwaltungsratsvorsitzender Gisela Zimmermann, Pfarrgemeinderatsvorsitzende Pfarrer Wahl Ralf Stiewe Curt Kleinschnitz Fotos: Fotoatelier Susanne Hofmann


Neue Orgel – Aufbau 2015


Bis zur feierlichen Orgelweihe in St. Bonifatius am 12. September 2015 war es ein ereignisreiches Jahr. Vorbereitungen, Ankunft, Aufbau, Intonation ... die Arbeiten und vielfältigen Eindrücke rund um den Orgelneubau waren einmalige Erlebnisse.


Hier finden Sie unsere Informationen und Fotos des Jahres im zeitlichen Ablauf.
So stand es auf der Startseite unserer Homepage zu lesen - erinnern Sie sich?


Unübersehbar: Es geht los!

Seit Februar steht das Gerüst in der Kirche. Es werden Renovierungsarbeiten an der Empore durchgeführt, bevor dann ab dem 13. April, nach dem Weißen Sonntag, die Anlieferung der Orgel in Einzelteilen erfolgt. Mehrere Orgelbauer werden mit dem Aufbau beschäftigt sein. Da die Teile der Orgel erst nach und nach auf die Empore befördert werden können, wird ein großer Bereich des Kirchenraums in den ersten vier Wochen für die Zwischenlagerung benötigt.

Nach oben


Die Orgel kann kommen!

Stand 20. März 2015 | Auf der Empore sind die Renovierungsarbeiten weitgehend abgeschlossen, lediglich geringfügige Elektroarbeiten werden noch ausgeführt. Das Gerüst wird in der kommenden Woche (teilweise) wieder abgebaut. Zum Orgelaufbau wird später ein Lastenaufzug installiert. Der Termin für die Anlieferung der Orgel hat sich etwas nach hinten verschoben und ist nun für den 4. Mai 2015 vorgesehen. Der Grund für die Verschiebung ist eine verzögerte Holzlieferung zum Bau des Podests an die Firma Eule. Der Bau der Orgel selbst liegt im Zeitplan.

Im Zuge der Renovierung wurde auch das Rosettenfenster komplett gereinigt und überholt. Durch den Lichteinfall wirkt die wunderbare Rosette nun noch schöner. Man kann sich nur freuen auf den Anblick, wenn das Fenster bald von der neuen Orgel eingerahmt wird!

Fotos zum Bau unserer Orgel sehen Sie hier:
» Impressionen aus der Werkstatt
» Besichtigung Fa. Eule Orgelbau

Nach oben


Der Orgelaufbau beginnt!

Anfang Mai 2015 traf die neue Orgel für St. Bonifatius in Gießen ein – in unzähligen Einzelteilen, die dann in wochenlanger Arbeit zusammengebaut werden. Insgesamt vier Lkw-Ladungen waren erforderlich, um ca. 8 Tonnen Material von Bautzen nach Gießen zu transportieren.

Die neue Orgel hat 2.659 Pfeifen, dazu kommen der Spieltisch, das Gehäuse, Ventilatoren, Bälge, Windkanäle und vieles mehr. Die kleinste Pfeife misst ohne Pfeifenfuß ca. 1,5 cm bei einem Durchmesser von ca. 3 mm. Die größte Pfeife ist
ca. 5,20 m hoch bei einem Durchmesser von ca. 30 cm.


Zur Platzierung der Orgelteile und zur Einrichtung der Montagewerkstatt wird vorübergehend der gesamte Kirchenraum benötigt. Bis Freitag vor Pfingsten ist die Kirche daher nicht nutzbar.

Orgelführungen in der Bauzeit

An folgenden Terminen bieten wir für interessierte Einzelpersonen und kleine Gruppen Besichtigungen der Arbeiten an:

• Sonntags (10., 17. und 24. Mai 2015) um 18:45 Uhr
• Mittwochs (13. und 20. Mai 2015) um 15:00 Uhr

Treffpunkt zur Führung ist auf dem Pfarrhof. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Gruppenführungen sind nach Absprache möglich.

Hier sehen Sie - regelmäßig aktualisiert:
» Fotos von der Ankunft der Orgel
» Fotos vom Aufbau der Orgel

Nach oben


Die Orgel wird intoniert

Seit dem 22. Juni 2015 hat die Intonationsphase begonnen. Sie schließt sich an den technischen Aufbau der Orgel an. In der Werkstatt der Firma Eule wurden alle Pfeifen vorintoniert. Maße wie Länge und Durchmesser der Orgelpfeifen wurden festgelegt.

Bei der Intonation nach dem Aufbau geht es um die Feinabstimmung, ein für die Klanggestalt der Orgel entscheidender Prozess. Innerhalb der einzelnen Register soll eine einheitliche Klangfarbe und Lautstärke entstehen. Auch die Gegebenheiten des Kirchenraums müssen berücksichtigt werden.

Zwei Intonateure arbeiten gemeinsam an der Orgel in St. Bonifatius. Sie nehmen jede einzelne der 2.659 Pfeifen noch einmal zur Hand, um sie zu bearbeiten und den gewünschten Klang zu erzielen. Dabei ist absolute Ruhe erforderlich, jedes Störgeräusch in der Kirche muss vermieden werden. Die Gesamtdauer der Intonation ist mit etwa acht Wochen veranschlagt.

Rechtzeitig zur feierlichen Orgelweihe am 12. September 2015
wird die neue "Perle der Empore" dann in ihrem Klang erstrahlen.

Hier sehen Sie - regelmäßig aktualisiert:
» Fotos von der Intonation der neuen Orgel

Nach oben


Einladung und Festwoche zur Orgelweihe

Wir laden Sie herzlich ein zur Weihe der neuen Orgel in der St. Bonifatius-Kirche Gießen (Liebigstraße 28) im Rahmen einer Vesper mit dem Generalvikar des Bistums Mainz, Prälat Dietmar Giebelmann. Am Samstag, 12. September 2015 um 17:00 Uhr.

Hans-J. Wahl, Pfarrer
G. Zimmermann, Pfarrgemeinderat
M. Schindler, Verwaltungsrat
W. Schreier, Förderkreis Neue Orgel

Programm Orgelweihe
Samstag, 12. September 2015

17:00 Uhr
Vesper mit Orgelweihe
in der St. Bonifatius-Kirche

18:00 Uhr
Empfang auf dem Pfarrhof
mit Imbiss

19:30 Uhr
Vorstellung der Orgel
durch Orgelbaumeister Dirk Eule
und Regionalkantor Ralf Stiewe

20:30 Uhr
Nachtkonzert
mit den Regionalkantoren Nicolo Sokoli, Bad Nauheim
und Ralf Stiewe, Gießen

Sonntag, 13. September 2015

10:00 Uhr
Festgottesdienst
Anschließend öffentliche Orgelführungen

18:00 Uhr
Improvisations-Orgelkonzert
mit Prof. Thomas Lennartz, Leipzig

Plakat Festwoche zur Orgelweihe (PDF)

Flyer Festwoche zur Orgelweihe (PDF)


Fotogalerie:
» Orgelweihe und Empfang danach


Festwoche:
» Infos & Hinweise 2015

Nach oben


Dankesrede zur Orgelweihe


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Orgelfreunde,

wir haben unser Versprechen gehalten. Wir haben eine neue Orgel. Wir haben eine echte Perle der Empore.

Die Fa. Hermann Eule Orgelbau in Bautzen hat ein großartiges Werk geschaffen, das sich in Form und Farbe prächtig in seine Umgebung einfügt, das aber auch und in erster Linie mit einem einzigartigen Klang verzückt.

Schauen Sie, hören Sie selbst. Nicht nur auf unserer Homepage. Besuchen Sie unsere wunderschöne St. Bonifatius-Kirche in Gießen.

Gemeinde, Gemeindegremien, Förderkreis und Orgelwerkstatt, wir danken allen, die uns in den letzten elf Jahren materiell und ideell unterstützt haben, um das große Werk zu vollenden.

Wolfgang Schreier
Vorsitzender des Förderkreis Neue Orgel St. Bonifatius e. V.

Dankesrede im Wortlaut (PDF)

Nach oben

Spendenstand

 
webdesign by csle
 
Impressum | Datenschutz

» Info-Archiv