Förderkreis Neue Orgel St. Bonifatius e. V.

Visitenkarten   



Dank Ihrer Hilfe ist die neue "Perle der Empore"

ein grandioses, ganz besonderes Instrument!


Unterstützen Sie die neue Orgel der

St. Bonifatius Kirche in Gießen.


Infos zur Orgelpatenschaft
Martin Schindler, stellv. Verwaltungsratsvorsitzender Gisela Zimmermann, Pfarrgemeinderatsvorsitzende Pfarrer Wahl Ralf Stiewe Curt Kleinschnitz Fotos: Fotoatelier Susanne Hofmann


Archiv:
Infos & Hinweise 2011

Bilden Sie sich einen kleinen Überblick über die Konzerte und Veranstaltungen, die der Förderkreis Neue Orgel St. Bonifatius e. V. bisher angeboten hat. Hier finden Sie detaillierte Informationen zu allen Events ab 2008.
 
 


Montag, 26. Dezember 2011, 17:00 Uhr

Foto: Weihnachtskonzert 2011 Festliche Weihnacht
Ensemble „Capriccio Dresden” mit Mitgliedern der Staatskapelle Dresden

Solisten:
Gina Gaul, Flöte
Johanna Mittag, 1. Violine
Jens Metzner, 2. Violine
Leitung: Prof. Volker Dietzsch

Werke von Mozart, Manfredini, Sammartini, Elgar, Vivaldi u.a.

Höchstes künstlerisches Niveau und die Atmosphäre der festlich geschmückten Bonifatiuskirche machen dieses Konzert zu einem besonderen Erlebnis!

Eintritt: Vorverkauf 18,- €, Abendkasse 20,- €,
Schüler, Studenten 10,- € nur Abendkasse,
Kinder bis 14 Jahre frei

Vorverkauf:
Christliche Kunststube St. Bonifatius
Kirchenladen, Marktplatz 7
Hirsch-Apotheke, Frankfurterstr. 6
Apotheke im Martinshof, Liebigstr. 20

Nach oben


Sonntag, 27. November 2011, 17:00 Uhr

Matthias Schlubeck Konzert für Panflöte und Orgel
Werke von Bach, Mara, Mozart, Telemann u.a.

Matthias Schlubeck, Panflöte
Ludger Janning, Orgel

Matthias Schlubeck gilt als einer der führenden Panflötisten der Welt und hat sich besonders im Bereich der Interpretation klassischer Musik auf der Panflöte einen Namen gemacht. Der junge Musiker, der ein klassisches Studium an der Musikhochschule Wuppertal absolviert hat, beherrscht die Nuancen, die ihm das Instrument zur Verfügung stellt, atemberaubend. Mit immenser Musikalität und einer fast ekstatischen Ausdruckskraft ist er ein beredter Botschafter seines Instrumentes.
Seine grenzenlose Leidenschaft für die Musik nimmt den Zuhörer in den Bann und macht jede von ihm gespielte Musik zu einer kleinen Rarität.

Weitere Informationen zu den Künstlern:
» Biografie Matthias Schlubeck
» Biografie Ludger Janning

Eintritt: 15,- € (Vorverkauf 12,- €)
Schüler u. Studenten 6,- € (nur an der Abendkasse!)
Kinder bis 14 Jahre frei

Vorverkauf:
Christliche Kunststube St. Bonifatius
Kirchenladen, Marktplatz 7
Hirsch-Apotheke, Frankfurterstr. 6
Apotheke im Martinshof, Liebigstr. 20

Nach oben


Orgelfahrt nach Worms und Mainz

Nordostansicht des Wormser Doms Samstag, 26. November 2011, 8:15 Uhr - ca. 19:00 Uhr
Abfahrt: Bushaltestelle „Liebigstraße” in der Frankfurter Straße stadteinwärts in Gießen
Fahrtkosten: 20,- € zzgl. Mittagessen
Anmeldung: baldmöglichst, siehe unten

Auch in diesem Jahr bietet der Orgelförderkreis am ersten Adventssamstag eine Orgelfahrt an. Sie führt in den Kaiserdom nach Worms und in unsere Bischofsstadt Mainz.
Der Wormser Dom St. Peter ist eines der kulturhistorisch bedeutsamsten Kirchenbauten Deutschlands. Der heutige Bau wurde Mitte des 12. Jahrhunderts errichtet. Seine monumentale Größe - der Innenraum misst 108 m - erforderte den Einbau zweier Orgeln: Einer Schwalbennestorgel an der nördlichen Langhauswand (Klais 1985) sowie einer Chororgel im französisch-symphonischen Stil von Oberlinger.

In Mainz besuchen wir nach dem Mittagessen um 13:30 Uhr die spätbarocke Augustiner- und Seminarkirche in mitten der Mainzer Altstadt. Die Orgel wurde 1774 durch die Gebrüder Johann Heinrich und Johann Philipp Stumm erbaut und gilt als eine der wenigen erhaltenen spätbarocken Orgeln Europas.

Um 14:30 Uhr gehen wir nach St. Stephan. Seine Chagall-Fenster ziehen eine Vielzahl von Besuchern an. St. Stephan bekommt Ende 2012 eine neue Klais-Orgel in der Größenordnung, wie sie auch für St. Bonifatius angedacht ist. Das Projekt begann 2009 und entwickelt sich mit einer Dynamik, die alle Beteiligten vollends überrascht: Es wurden bereits 730.000 € gespendet! Werbetechnischer Clou ist ein 1:1 Modell der Orgel.
Wir treffen Pfarrer Schäfer und die Herren Wolters, Ottersbach und Hammes vom Orgelbauverein St. Stephan.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem Bummel durch die Mainzer Innenstadt und über den Weihnachtsmarkt oder auch zu einem Besuch im Dom.

Anmeldung möglichst umgehend über unser » Kontaktformular oder telefonisch im Regionalkantorat Gießen, Tel. 0641-71070.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer für Rückfragen an!

Nach oben


Sonntag, 6. November 2011, 17:00 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart W. A. Mozart: Requiem KV 626

Das Requiem d-moll KV 626 von Wolfgang Amadeus Mozart zieht bis heute den Hörer in seinen Bann. Schon das Orchester bildet kontrastreiche Klangfarben: Den traditionellen Streichern steht ein höchst charakteristisch gefärbtes Holzbläserquartett aus je zwei Klarinetten (Bassetthörnern) und Fagotten zur Seite. Drei Barockposaunen stützen die drei tiefen Chorstimmen, gelangen darüber hinaus an markanten Stellen zur Selbständigkeit. Trompeten und Pauken schließlich intensivieren die dramatische Wirkung für die Hauptakteure, Chor und Solistenquartett.

Mozart entfaltet im Introitus und in der anschließenden Kyrie-Doppelfuge eine Strahlkraft, die sich über das gesamte Werk spannt. Sicher lassen Franz Xaver Süssmayrs Ergänzungen erahnen, was der Nachwelt durch Mozarts Tod verloren gegangen ist. Ob das Werk aber ohne sie an die Öffentlichkeit und gar zu solcher Popularität gelangt wäre, bliebe fraglich.

Ausführende:
Simone Schwark, Sopran
Judith Ritter, Alt
Christian Richter, Tenor
Stefan Grunwald, Bass
Kammerchor der Katholischen Hochschulgemeinde Gießen und BonifatiusChor Gießen
Mitglieder des Uniorchesters Gießen
Leitung: Ralf Stiewe

Eintritt: 18,- € (Vorverkauf 15,- €)
Schüler u. Studenten 8,- € (nur an der Abendkasse!)
Kinder bis 14 Jahre frei

Vorverkauf:
Christliche Kunststube St. Bonifatius
Kirchenladen, Marktplatz 7
Hirsch-Apotheke, Frankfurterstr. 6
Apotheke im Martinshof, Liebigstr. 20

Nach oben


Sonntag, 25. September 2011, 18:00 Uhr

Foto: Da Ponte Quartett Da Ponte Quartett, Darmstadt
„Music for Strings”

Stipendiaten der Da Ponte - Stiftung spielen Quartette von Haydn, Mozart, DvořŠk u.a.

Miriam Treuber, 1. Violine
Anna-Sophie Freund, 2. Violine
Ferdinand Pastorek, Viola
Michael Belsky, Violoncello

Eintritt: 12,- € (Vorverkauf 10,- €)
Schüler u. Studenten 6,- € (nur an der Abendkasse!)
Kinder bis 14 Jahre frei
Vorverkauf:
Christliche Kunststube St. Bonifatius
Kirchenladen, Marktplatz 7
Hirsch-Apotheke, Frankfurterstr. 6
Apotheke im Martinshof, Liebigstr. 20

Nach oben


Samstag, 3. September 2011

Foto: Orgel im Kaiserdom St. Bartholomäus Orgelfahrt nach Frankfurt am Main

Frankfurt ist eine Orgelstadt. Zwar sind durch die Zerstörungen des II. Weltkriegs keine historischen Instrumente erhalten geblieben, dafür ist von 1945 bis heute eine stattliche Zahl von Orgeln mit einer großen stilistischen Vielfalt gebaut worden. Einige sehr hörenswerte Instrumente werden an diesem Tag vorgestellt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Programm: Besichtigung der Orgeln in St. Katharinen, Liebfrauen und im Dom
Das ausführliche Programm ersehen Sie » hier

Ablauf: Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Treffpunkt in der Bahnhofshalle Gießen um 8:30 Uhr. Abfahrt um 8:54 Uhr, Rückkehr gegen 19:00 Uhr.

Kosten: Selbstkosten für Fahrt und Verpflegung, Vergünstigungen je nach Teilnehmerzahl

Veranstalter: Verband Katholischer Kirchenmusiker in der Diözese Mainz

Leitung: Regionalkantor Ralf Stiewe

Anmeldung (bitte mit Namen und Telefonnummer) im Regionalkantorat Gießen:
Tel. 0641-71070 oder per Mail

Nach oben


Samstag, 14. Mai 2011, 20:00 Uhr

Foto: Hopkins-of-York-Orgel, St. Bonifatius Orgelkonzert „5 Jahre historische Chororgel in St. Bonifatius”

Ralf Stiewe, Orgel

Seit dem Frühjahr 2006 erklingt die historische Hopkins-of-York-Orgel in St. Bonifatius. Klanglich wie optisch ist sie ein Genuss - als wäre sie für diese Kirche konzipiert worden. Das 1912 in England erbaute Instrument musste wegen Aufgabe des dortigen Kirchengebäudes verkauft werden und hat in St. Bonifatius ein neues Zuhause gefunden. Die Chororgel mit 13 Registern kann (und soll) eine neue große Orgel nicht ersetzen. Doch sie leistet wertvolle Dienste im Gottesdienst und bei Konzerten.

Lesen Sie » hier mehr zur Chororgel (Bilder von Aufbau und Weihe, Disposition...).

Anlässlich des Jubiläums spielt Regionalkantor Ralf Stiewe an der Hopkins-of-York-Orgel Werke von Werke von Bach, Alain, Elgar, Stanford und Faulkes.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Spenden für das große Orgelprojekt sind herzlich willkommen.

Nach oben


Sonntag, 27. März 2011, 18:00 Uhr

Foto: Junges Sinfonie-Orchester Wetzlar e. V. Orchesterkonzert mit Orgel

Frank Scheffler, Orgel
Junges Sinfonie-Orchester Wetzlar
Leitung: Oliver Blüthgen

Programm:
R. Vaughan-Williams: Fantasie über ein Thema von Thomas Tallis
F. Poulenc: Konzert für Orgel, Streichorchester und Pauken
C. Saint-SaŽns: Sinfonie Nr. 3 "Orgelsinfonie"

Eintritt: 15,- €, Schüler und Studenten 10,- €, Kinder bis 14 Jahre frei

Nach oben


Sonntag, 20. Februar 2011, 18:00 Uhr

Foto: Vokalensemble „Harmonie” Konzert des russischen Vokalensembles „Harmonie”

Die sechs Sänger vom Konservatorium St. Petersburg begeisterten bereits bei früheren Konzerten in St. Bonifatius ihr Publikum. Nun sind sie wieder auf Konzertreise in Deutschland!
Das Programm umfasst alte und moderne Lieder russischer Komponisten.
„Harmonie” überzeugt sowohl durch sein kultiviertes Stimmpotenzial und sein überwältigendes Klangspektrum, als auch durch die zahlreichen solistischen Beiträge. Hinzu kommt eine ausgefeilte, differenzierte und nuancenreiche Vortragskultur, die jedes vorgetragene Werk für sich zum Erlebnis werden lässt.

Leitung: Alexander Andrianov

Eintritt: 8,- €, Schüler und Studenten 5,- €, Kinder bis 14 Jahre frei

Nach oben


Sonntag, 30. Januar 2011, 17:00 Uhr

Foto: KHG Kammerchor Choral Even Song

Deutsche und englische Chormusik in der Tradition des anglikanischen Abendgebets.
Der Kammerchor der KHG Gießen singt Werke von Stanford, Elvey, Vaughan Williams, Rheinberger u.a.

Ausführende:
Der Kammerchor der KHG Gießen, Leitung: Ralf Stiewe
Eva-Maria Anton-Sokoli, Orgel

Eintritt: Abendkasse 10,- €, Schüler und Studenten 4,- €, Kinder bis 14 Jahre frei

Veranstalter:
KHG GießenKatholische Hochschulgemeinde Gießen und Katholische Pfarrgemeinde St. Bonifatius, Gießen
Konzert zugunsten des Kammerchors der KHG Gießen

Nach oben

Spendenstand

 
webdesign by csle
 
Impressum | Datenschutz
2008 2009 2010 2011 2012
2013 2014 2015 2016 2017